Villa H

Villa H . Vergangenheit verstehen, um Zukunft zu gestalten

Jahr: 
2011
Typus: 
Wohnen
Leistungen: 
Lph 1-3 . HOAI
Größe NF/qm: 
900
Ort: 
Potsdam . Deutschland
Kategorie: 
Individualität formen

Die Villa H ist die einzige Villa in Potsdams Nauener Vorstadt, die direkt am Wasser des Jungfernsees erbaut wurde. Im Herzen der Potsdamer Kulturlandschaft, umgeben von königlichen Schlössern und Gärten, befindet sich ihr Grundstück in der Bertinistrasse, die sich durch die großen alten Villen der Privatbankiers Mendelssohn-Bartholdy, Stark und Herbert Gutmann zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts auszeichnet.

Dabei blicken Grundstück sowie Gebäude auf eine sehr wechselvolle Baugeschichte zurück: Zuletzt in den 1920er Jahren zu einer bedeutsamen Bauhaus-Villa umgebaut, endete im Jahre die Geschichte dieses gesellschaftshistorischen Ortes zu DDR Zeiten mit einer Nutzung als Rechenzentrum. Es folgte ein langjähriger Leerstand. Die kontinuierliche Zerstörung des einst avantgardistischen Gebäudes wurde unaufhaltbar, eine Rettung der zuletzt vorhandenen Bausubstanz unmöglich. 

Pott Architects erhielt den Auftrag, der historischen Silhouette eine neue Kubatur zu verleihen. Entstehen wird hier ein privater Wohnsitz, bei dem nicht einzig der Designwert der neuen Architektur im Vordergrund steht, sondern ebenso der bauliche Kontext als grundlegende Referenz hinterfragt wird.

Individualität formen bedeutet für uns, in engem Dialog mit unseren Klienten jedes Projekt neu denken. Fragen Sie mich.

Anja Schütt . Projektarchitektin